News KPG UmfirmierungDie Kraftwerks- und Projektentwicklungsgesellschaft Hennigsdorf mbH (KPG) firmiert ab sofort als Kraftwerks- und Projektentwicklungsgesellschaft Hennigsdorf mbH & Co. KG. Mit der Eintragung in das Handelsregister ist die Rechtsformänderung nun vollzogen. Die Umstellung erfolgte als sogenannter identitätswahrender Formwechsel,
der für die Fernwärmekunden, Lieferanten und Mitarbeiter keine Auswirkungen hat. Für die strategische Ausrichtung der Projektgesellschaft als Betreiberin des Kraftwerksparks in Hennigsdorf bietet die Umstellung – auch im Hinblick auf die Energiewende – nachhaltige Vorteile zur Erfüllung ihres Gesellschaftszwecks.

Die Kraftwerks- und Projektentwicklungsgesellschaft Hennigsdorf mbH & Co. KG (KPG), die 2006 mit dem Ziel der Projektierung und Errichtung eines klimafreundlichen Kraftwerkes zur Erzeugung von Fernwärme als GmbH gegründet wurde, betreibt seit 2010 das Biomasse-Heizkraftwerk Hennigsdorf. Der Kraftwerkspark der Projektgesellschaft, die ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke GmbH ist, wurde 2011 durch ein Blockheizkraftwerk (BHKW), bei dem Biogas in Erdgasqualität zum Einsatz kommt, am Standort Eschenallee erweitert. Durch den Betrieb der umweltschonenden Kraftwerke liegt der Anteil erneuerbarer Energien in der Wärmeerzeugung der Stadtwerke bei 50 Prozent.